24.10.2017: Jenaer Philharmonie ist Gastgeber des Arbeitskreistreffens "Musikvermittlung Deutschland Südost"

Am Dienstag, dem 24. Oktober 2017 traf sich ab 12 Uhr im Jenaer Volkshaus der Regionale Arbeitskreis „Südost“ des bundesweiten Netzwerks für Musikvermittlung „netzwerk junge ohren“. Gastgeber ist die Jenaer Philharmonie. Im Mittelpunkt des Treffens stand das Thema „Junges Publikum nachhaltig erreichen“. Musikvermittlung und ihre Akteurinnen und Akteure setzen sich auf verschiedensten Ebenen dafür ein, Begegnungen mit Musik für alle Zielgruppen zu ermöglichen. Mit neuen Formaten modernisieren sie das Musikleben und sichern auf diese Weise der Musik ihren Platz am Puls der Gesellschaft. Die vielfältigen Initiativen und Ideen finden in den Arbeitskreisen des Netzwerkes ein Podium zum Austausch. So werden Impulse aus der Praxis diesen Austausch über die Herausforderungen im musikvermittlerischen Tagesgeschäft zum morgigen Netzwerktreffen unterfüttern. Leipzigs Bürgermeister für Kultur a.D. Dr. Georg Girardet stellte Modellprojekte zum Thema Singen vor. Markus Eckart, Schulbeauftragter der Jenaer Philharmonie berichtete aus der umfangreichen Education-Arbeit des Hauses. Johannes Schranz von Kinderkultur Thüringen e.V, präsentierte die Reihe „Wirbel.Wind.Konzerte“ und Anja-Christin Winkler von der Flügelschlag Werkbühne Leipzig gab Einblicke in spartenübergreifende Kooperationsprojekte. Im offenen Diskurs mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern von verschiedenen Bühnen, Orchestern sowie aus der freien Musikszene in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen spielten Konzepte und Ideen ebenso eine Rolle, wie Kommunikation, Kooperation und Finanzierungsmodelle. Moderiert wurde die Runde von Lydia Grün, Geschäftsführerin des „netzwerk junge ohren“. Im Vorfeld des Treffens bestand um 10 Uhr die Möglichkeit, Einblick in ein Kita-Projekt der Jenaer Philharmonie zu nehmen.

Zurück